Benoît Morel, Viola

Der Bratscher Benoît Morel ist ein vielseitiger Musiker mit einem starken Interesse an zeitgenössischer Musik. Nach erstem Unterricht in Frankreich setzte Benoît seine Studien an Konservatorien in der Schweiz, in Deutschland und England fort. Seine Lehrer waren unter anderem M. Michalakakos, I. Lequien, J.P. Vasseur, T. Adamoupoulos, T. Masurenko und G. Knox.
Er ist seit 2012 ständiges Mitglied des Orchestre de Pau Pays de Béarn und arbeitet regelmäßig mit professionellen Orchestern wie dem Orchestre de la Suisse Romande, Orchestre des Champs-Élysées, Orchestre National de Bordeaux Aquitaine und Orchestre de Picardie zusammen.
Benoît spielt auch gerne in kleineren Ensembles und hat an etlichen Kammermusikfestivals teilgenommen, so zum Beispiel an der Lucerne Festival Academy 2014 (wo er mit Simon Rattle, Matthias Pintscher und Helmut Lachenmann arbeitete) und an der Voix Nouvelles Academy in Royaumont 2016 (wo er mit dem Talea Ensemble arbeitete). Er wurde eingeladen, 2015 am Lucerne Festival Academy Alumni Ensemble teilzunehmen. In der Zwischenzeit hat sein wachsendes Interesse an historischen Instrumenten ihn auch dazu gebracht, sich der historisch informierten Aufführungspraxis zu widmen.
Er ist in einigen der prestigeträchtigsten Konzerthallen in Paris, Tokio, Sao Paulo, Luzern, Genf und Köln aufgetreten.

Stand: 5.10.2016

Foto