Jessica Ling, Violine

Jessica Ling wurde in Kalifornien geboren und ist weithin in den Vereinigen Staten, in Südamerika, Kanada und Europa aufgetreten, wo sie mit Mtigliedern der Wiener Philharmoniker, des Mahler Chamber Orchestra, Australian Chamber Orchestra, Netherlands Chamber Orchestra, Chicago Symphony Orchestra, der San Francisco Symphony sowie der Camerata Nordica musizierte. Unter den Dirigenten und Interpreten, mit denen sie zusammengearbeitet hat, finden sich Namen wie Sir Mark Elder, Riccardo Muti, Charles Dutoit, Michael Tilson Thomas, Jaap van Zweden, Osmo Vänskä, Vadim Repin, Jessye Norman und Yo-Yo Ma. Ihr Interesse an zeitgenössischer Musik wurde während ihrer Studienzeit an der University of California in Berkeley geweckt, wo sie Mitglied des universitätseigenen Ensembles für Neue Musik, des Eco Ensemble, war und mit lokalen und studentischen Komponisten zusammenarbeitete. In der Zwischenzeit hat sie auch an der Klangspuren Internationalen Ensemble Modern Akademie und am Impuls Festival teilgenommen.
Jessica Ling hat an Musikevents wie dem Spoleto Festival, dem Banff Festival, dem Youth Orchestra of the Americas, Britten-Pears Young Artist Programme, Attergau-Institut, Aurora Chamber Music, Teatro del Lago, Orchestre de la Francophonie, Yehudi Menhuin Chamber Music, NJO Dutch Orchestral and Ensemble Academy und dem Festival in Fontainebleau teilgenommen. Im Civic Orchestra of Chicago war sie Stimmführerin der zweiten Geigen und Teil des bürgerschaftlichen Engagements des Orchesters. Zudem war sie Mitglied der New World Symphony und des Orchestra Iowa. Jessica Ling erhielt ihre musikalische Ausbildung an der Bienen School of Music (Northwestern University) bei Almita Vamos.

Stand: 19.10.2015

Foto