Kija Cho

Kija Cho wurde 1984 in Seoul, Südkorea, geboren. Ihre musikalische Ausbildung begann sie im Alter von 10 Jahren mit Klavierunterricht; mit 17 Jahren nahm sie ihr Klarinettenstudium an der Chungnam Art High School auf. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss an der Kyoung Won Universität in Seoul studierte sie im Anschluss an der Hochschule für Musik in Detmold bei Thomas Lindhorst.
Sie spielte in ihrer Heimat als Solistin mit verschiedenen Orchestern und erhielt mehrere Preise bei Wettbewerben. Ihre große Leidenschaft ist die Kammermusik. Sie war Teilnehmerin der Internationalen Sommerakademie für Kammermusik in Frenswegen, wo sie intensiv mit Hans-Dietrich Klaus und Oliver Wille arbeitete. Während ihres Studiums in Detmold gab sie zahlreiche Konzerte mit dem Trio Energico. Kija Cho spielt seit 2010 im Detmolder Kammerorchester.

Stand: 13.10.2014

Foto