Dana Barak

Dana Barak, 1987 in Israel geboren, absolvierte nach ihrem Bachelor of Music an der Buchmann-Mehta School of Music, Tel Aviv University (bei Dudu Carmel, Richard Lesser, Sarah Elbaz und Ron Selka) ihr Master-Studium bei Wolfgang Meyer an der Hochschule für Musik, Karlsruhe. An der Hochschule für Musik, Freiburg, schloss sie mit dem "Certificate for Advanced Studies" bei Jörg Widmann ab. Seit 2012 absolviert sie ein spezielles Master-Programm mit der Spezialisierung “Musikalische Performance und Zeitgenössische Musik” an der Musik-Akademie Basel bei Markus Weiss, Michael Svoboda und Jürg Henneberger.
Dana Barak gewann zahlreiche Preise und war Stipendiatin der „America-Israel Foundation“ für Klarinette und Kammermusik von 2003 bis 2009. Als Solistin trat sie u.a. mit dem Israeli Chamber Orchestra, dem Israeli Stage Orchestra und dem Buchmann-Mehta Symphony Orchestra auf. Im Bereich der Neuen Musik wirkte Dana Barak mit dem Ensemble Phoenix Basel, bei den Klangspuren Schwaz und bei den Darmstädter Ferienkursen.
Dana Barak besuchte viele Meisterklassen - mit Ernesto Molinari, Eduard Brunner und Nina Janßen sowie Meisterkurse u.a. mit Sabine Meyer, Antony Pay, Guy Deplus, Philippe Couper, Sharon Kam, Reiner Wehle, Hakan Rosengern und Eli Eban. Außerdem besuchte sie Kurse an der Accademia Musicale Chigiana in Siena, Italien, bei Antony Pay und Alessandro Carbonare.
Als Kammermusikerin wirkte Dana Barak mit beim Villa Musica Rheinland-Pfalz Konzert, beim Ebneter KulturSommer, beim Kammermusik-Fest an der HfM Freiburg, beim Festival junger Künstler in Bayreuth, dem Klangspuren Festival in Schwaz/Tirol, beim Voice of Music Festival im Upper Galilee und dem Maestro Festival in Ein Hod, beides in Israel; beim Santa Fiora in Musica Festival, Italien, bei dem TonArt Festival für Zeitaktuelle Musik in Fluchten, den Stockstädter Musiktagen und beim Idyllwind Festival in Kalifornien.
In verschiedenen Orchestern trat sie als Solo-Klarinettistin sowohl mit der Bass- wie auch der Es-Klarinette auf; u.a. mit Maestro Zubin Mehta, Kurt Masur, Gustavo Dudamel, Jonathan Nott, Mario Venzago und Mendi Rodan und in Konzerten im Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zürich, dem Festspielhaus Baden-Baden und der Disney Hall in Los Angeles.
Außerdem hat Dana Barak eine ausgesprochene Leidenschaft für die historische Aufnahmepraxis. Zurzeit studiert sie bei Pierre-André Taillard an der Schola Cantorum Basiliensis.

Stand: 13.10.2014

Foto