Gilles Grimaître, Klavier

Gilles Grimaître, geboren 1988 in Genf, begann 1998 mit dem Klavierstudium am Jaques-Dalcroze Institut (IJD). Zusätzlich studierte er Improvisation und interessierte sich verstärkt für Komposition und zeitgenössische Musik. Er gewann viele Wettbewerbe für Improvisation und erhielt 2006 den 1. Preis des vom IJD im Gedenken an den Pianisten Claude Helffer organisierten Wettbewerbs für zeitgenössische Musik. Nach seinem Schulabschluss setzte er seine Studien bei Pierre Sublet an der Hochschule der Künste Bern fort. Neben dem Klavier studierte er dort auch Orgel bei Pascale Van Coppenolle und Komposition bei Xavier Dayer. 2013 erhielt er seinen Masterabschluss mit Auszeichnung.
Gilles Grimaître arbeitete mit Persönlichkeiten wie Stefano Gervasoni, Klaus Huber, Heinz Holliger, Ondrej Adámek, Michel Dalberto, François-Xavier Roth, Pablo Heras-Casado und Clement Power zusammen. 2012 war er Teilnehmer der Lucerne Festival Academy unter dem Dirigenten Peter Eövtös. Gilles Grimaître hat sich vor allem auf die Begleitung von Sängern spezialisiert und spielt in vielen Jazz-, Rock- und experimentellen Bands. Er ist außerdem Mitglied des Ensembles Lemniscate in Basel. 2010 gewann er das Stipendium der Marescotti Stiftung in Genf und 2012 das der Gabriele De Agostini Stiftung.

Stand: 25.11.2013

Foto