Diego Ramos Rodriguez, Violine, Komponist

Diego Ramos wurde 1989 in Madrid (Spanien) geboren.
2010 schloss er sein Studium in Violine (Joaquín Torre) und Komposition (Teresa Catalán) an dem Conservatorio Superior de Música de Madrid mit Auszeichnung ab. Von 2010 bis 2012 studierte er daraufhin an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf in den Klassen Manfred Trojahn (Komposition) und Andreas Krecher (Violine).
Seine instrumentale Ausbildung erhielt er zusätzlich von Olga Vilkomirskaia, Latica Honda-Rosenberg und Robert Davidovici u.a.. Als Kammermusiker studierte er bei Michael Denhoff, Juan Carlos Garvayo, Gregor Horsch, Angelika Nebel, Pascal
Godart, dem Casals Streichquartett und dem Mannheimer Streichquartett.
Er hat an zahlreichen Orchestern und Ensembles teilgenommen: Spanisches Jugendorchester (JONDE), Lateinamerikanisches Jugendorchester, Orchester des Spanischen Rundfunks, MusikFabrik, Mahler Chamber Orchestra.
Er hat mit Dirigenten wie Lutz Köhler, Josep Pons, Christian Zacharias, Gustavo Dudamel, Pascal Rophé und Esa Pekka Salonen gearbeitet.
Als Komponist wurden seine Werke in Madrid, Alicante (Festival für Neue Musik), Menorca, Düsseldorf (Lange Nacht der Neuen Musik), Köln (Composer Collider der MusikFabrik) und Maastricht von Ensembles wie dem Flötenensemble der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Ensemble DD21, Neue Musik Ensemble, Kammerorchester des RCSMM, Spanischem Jugendorchester oder der MusikFabrik aufgeführt.
Er hat mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten, so zum Beispiel den 29. Internationalen Kompositionspreis »Frederic Mompou« (Barcelona), den Kompositionspreis des Jugendorchesters Madrid, des »Flora Prieto« des RCSMM und den Kompositionspreis »Promoción de Estrenos para Jóvenes Compositores« des Spanischen Jugendorchesters.
Diego Ramos Rodriguez war 2012/2013 bei der Internationalen Ensemble Modern Akademie Stipendiat im Fach Violine und ist im Jahrgang 2013/14 Stipendiati für Komposition.

Stand: 26.11.2013

Foto