Yutaka Shimoda, Violine

Yutaka Shimoda (geb. 1987 in Japan) began schon mit 4 Jahren Violine zu lernen und studierte später an der Kunsthochschule Tokyo in der Klasse von Prof. Kazuki Sawa.
2005 zog er nach London und studierte bei Prof. Jacqueline Ross an der Guildhall School of Music & Drama. Dort erhielt er sowohl seinen Bachelor als auch seinen Master in Musik. Er bekam Stipendien des Guildhall School Trust, der Legal & General Group PLC un der Wolfson Stiftung. Er nahm teil an Meisterkursen bei Saschko Gawriloff, Midori und Hae-Sun Kang.
2008 bekam Yutaka Shimoda eine Stelle beim Pacific Music Festival (PMF) Orchestra in Japan, wo er als erste der zweiten Violinen spielte. Seit 2009 war er Mitglied der Lucerne Festival Academy unter der Leitung von Pierre Boulez. Beim Lucerne Festival spielte er "Anthèmes 2 for violin and live-electronics" von Pierre Boulez mit dem IRCAM's production team. 2010 nahm er an der London Sinfonietta Academy teil und spielte nach der Akademie weiter mit den London Sinfonietta.
In der Spielzeit 2010/11 bekam er einen Platz im LSO String Experience Scheme (Arbeitsmodell LSO String), welches mit Proben und Auftritten mit dem London Symphony Orchestra arbeitet. Dieses Arbeitsmodell ließ ihn Erfahrungen mit Dirigenten wie Antonio Pappano, André Previn und Valery Gergiev sammeln.

Stand: 12.9.2011

Foto