Friederike Huy, Trompete

Friederike Huy (geb. 1986 in Norddeutschland) erhielt im Alter von sieben
Jahren ihren ersten Trompetenunterricht. Nach dem Abitur nahm sie im Oktober 2006 ihr Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in der Klasse von Professor William Forman auf. Seit Oktober 2007 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Professor Jeroen Berwaerts. Meisterkurse u.a. bei Marco Blaauw, Eric Aubier, Reinhold Friedrich, und Klaus Schuhwerk vervollständigten ihre bisherige künstlerische Ausbildung.
Sie ist Gewinnerin des diesjährigen Louis-Spohr-Wettbewerbes in Kassel, außerdem
erhielt Friederike Huy den 2. Preis beim Wettbewerb „5th International Brass Competition of Gdansk“ in Polen und gewann den 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Festival Musical d'automne de Jeunes Interprètes“ in Paris. Beim nationalen Wettbewerb „Jugend Musiziert“ erhielt sie regelmäßig erste Preise auf Bundesebene, sowohl in Solo- als auch Ensemblewertungen.
Seit ihrer Kindheit sammelte sie Erfahrungen in zahlreichen Orchestern und
Kammermusikensembles. So war sie in der Spielzeit 2007/08 Praktikantin im
Staatstheater Braunschweig. Beim „Klangspuren Festival Zeitgenössischer Musik 2010“ arbeitete Friederike u.a. mit dem Komponisten Heinz Holliger zusammen und war Teilnehmerin der 2. Internationalen Akademie für Zeitgenössische Musik in Luzern.
Im Herbst 2009 spielte Friederike im Rahmen des Festivals „FMAJI“ als Solistin sieben Konzerte mit Orchester in Paris, u.a. ein Doppelkonzert zusammen mit Professor Guy Touvron. Zusammen mit dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester, interpretierte sie auf einer Tournée im Herbst 2010 „Voyage VII“ von dem japanischen Komponisten Toshio Hosokawa und Haydn’s Trompetenkonzert.
Kürzlich gründete sie gemeinsam mit einem befreundeten Dirigier- Studenten, Peter
Leipold, ein eigenes Ensemble für Zeitgenössische Musik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Stand: 9.9.2011

Foto