Lunzhen Li, Oboe

Li Lun zhen (geb. in Zhengzhou City, China) lernte Oboe seit 1992, erst bei Mr.Gu Chun Lin, dann bei Professor Zhu und wurde 2000 an der Musikhochschule in Beijing zugelassen.
Er gewann erste Preise bei den Wettbewerben “National Competition Wind quintet” und dem ersten “Chinese works Performance Award”. Nach seinem Bachelor Abschluss 2004 begann er ein Masterstudium bei Prof. Zhu Dun an der Musikhochschule Beijing. Er nahm teil an Jacky Cheung’s kreativem Musikprojekt namens "Xuelanghu". 2005 wurde er außerdem von dem bekannten Dirigenten Seiji Ozawa ausgewählt um an der Keio Seiji Ozawa Music teilzunehmen, die von September bis Oktober Konzerte in China und Japan spielten. In seiner Studentenzeit spielte er Oboe im „New Air Chamber Orchestra“ und im China Youth Symphony Orchestra. Er spielte außerdem in vielen Orchestren, wie zum Beispiel der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Beijing Symphony Orchestra, der EOS Orchestra Academy und im Asian Philharmonic Orchestra.
Während seiner Ausbildung erhielt er Unterricht unter anderem von Jacques Tys, Alex Klein, Hansjörg Schellenberger, Jonathan Kelly, Ernest Rombout, Jonathan.Small, Herbert, Fumiaki Miyamoto, Wang Liang und Peter Lukas Graf. 2010 nahm er am Meisterkursen der Internationalen Ensemble Modern Akademie in China und der Schweiz teil.

Stand: 12.9.2011

Foto