Vincent Manuel Minguet Soria, Saxofon

Vicent Minguet (*1982 in Spanien) erhielt Unterricht bei Andrés Gomis in Spanien und bei Marie-Bernadette Charrier am Conservatoire National de Région in Bordeaux (Frankreich). Danach studierte er bei Marcus Weiss an der Musik-Akademie der Stadt Basel, wo er seinen Master of Arts in musikalischer Performance mit Auszeichnungen abschloss. Weitere künstlerische Anregungen erhielt er von Claude Delangle, Arno Bornkamp, Christian Dierstein, Yukiko Sugawara, Ernst Rombout, Suzanne Stephens und Ernesto Molinari.

Als Kammermusiker war er Preisträger des ›Montserrat Alavedra‹ Wettbewerbs in Barcelona. Er war Stipendiat der Stiftung Fundación Caja Madrid und unter anderem auch des Internationalen Musikinstituts Darmstadt (IMD), Impuls Verein Graz, IVM Valencia und AIE.

Als Solist debütierte er 2007 mit dem Chemins VII (›Récit‹) für Altsaxophon und Orchester von Luciano Berio. Konzerttätigkeit und Mitwirkung an diversen Festivals, kann er ebenfalls nachweisen, sowohl solistisch als auch mit Ensembles wie dem Polaris Trio, dem Klangforum Wien oder dem Musik-Fabrik, mit namenhaften Dirigenten wie Jürg Wyttenbach, Beat Furrer, Lucas Vis und Peter Eötvös. Vincent Minguet beschäftigt sich intensiv mit freier Improvisation und zeitgenössischer Musik.

Stand: 27.7.2010

Foto