Ying Wang, Komponist

Ying Wang wurde in Shanghai, China geboren. Zunächst studierte sie am dortigen Konservatorium Komposition bei Xilin Wang, Gang Chen, Daquen Jia. Aufbaustudien führten sie ab 2003 nach Deutschland zu York Höller an die Musikhochschule Köln. Seit 2008 studiert sie elektronische Komposition bei Michael Beil. Während ihres derzeitigen Konzertexamens erhält sie Unterricht von Rebecca Saunders.

Ying Wang hat an zahlreichen Workshops teilgenommen, u.a. bei den Darmstädter Internationalen Ferienkursen für Neue Musik (2006 und 2008), bei Sävellyspaja (Kompositionswerkstatt) des Suvisotto-Festivals in Porvoo bei Helsinki (2008) und beim Off-Programm für Studenten bei den Donaueschinger Musiktagen 2007. Sie hat zudem Kurse von Beat Furrer, Michael Reudenbach, Toshio Hosokawa, Adriana Hölszky, Dieter Mark, Jukka Tiensuu, Jouni Kaipainen und Misato Mochizuki besucht.

Ying Wang errang Auszeichnungen bei Kompositionswettbewerben der “Franz Josef Reinl-Stiftung" und der Hochschule für Musik Köln. Sie erhielt Kompositionsaufträge vom “Young Euro Classic” , der Musikhochschule Köln und dem International Young Composer Festival "new music, new faces". Im Jahrgang 2009/2010 war sie Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt.

Ying Wang arbeitetete bereits mit verschiedenen Orchestern, wie dem Avanti!(Helsinki) und dem Orchester der Musikhochschule Köln; mit Ensembles, wie dem Baikonur Ensemble, dem Cassatt String Quartet, dem Jungen Ensemble für Neue Musik, dem duo Plus; mit Musikern, wie Andrea Carola Kiefer, Ingolfur Vilhjalmsson, Dariusz Przybylski; und mit Dirigenten, wie Marcus Creed, Matthias Krüger, Dmitri Slobodeniouk, Jesko Sirwend und Thomas Jung.

Ihre Werke sind für verschiedenen Formationen geschrieben, von Solostücken und Elektronischer Musik über Kammermusik bis hin zu Orchesterwerken. Ihre Werke wurden in Peking, Shanghai, Köln, Stuttgart, Berlin, Frankfurt, Augsburg, Wien, Helsinki, Krakow und New York aufgeführt.

Stand: 27.9.2010

Foto