Anna d'Errico, Klavier

Anna D’Errico (*1980 in Venedig) studierte Klavier bei Giorgio Lovato und Eugenio Bagnoli in Venedig und vervollständtigte ihre Ausbildung bei Joaquìn Achùcarro in Siena, Rudolf Buchbinder in Zürich sowie bei Piero Rattalino, Giuliana Gulli, Nino Gardi, Howard Shelley, François - Joël Thiollier und Vincenzo Balzani.

Ihr Debüt gab die junge Pianistin bei angesehenen italienischen Orchestern wie dem Orchestra La Fenice in Venedig und dem Orchestra di Padova e del Veneto. Anna D'Errico konzentriert sich sowohl auf ihre Karriere als Solistin als auch als Kammermusikerin, indem sie auf verschiedenen Festivals und in Institutionen wie Lucerne Festival, Carnegie Hall, Peter J. Sharp Theater New York, Mozarteum Salzburg, Philarmonie Essen, Theater La Fenice Venedig, Mito Art Tower in Japan spielt und mit Solo Recitals in Europa und der USA auf Tournee geht. 2007 und 2008 war sie Mitglied der Lucerne Festival Akademie, mit der sie unter der Leitung von Pierre Boulez konzertierte.

Anna D'Errico hat mit vielen Komponisten zusammengearbeitet und mehrere Werke uraufgeführt. Für das Label Ars Publica hat sie einen Kompositionszyklus für vierhändiges Klavier eingespielt, der von ihr nach Gedichten komponiert wurde.

Anna D'Errico ist Mitglied des FramEnsemble (Italien), und des Ensemble Interface (Germany).

Stand: 27.9.2010

Foto