Bettina Danielle Berger, Flöte

Bettina Danielle Berger (*1981 in Basel) studierte Flöte an der Musikhochschule Zürich und der Universität der Künste Berlin bei Marianne Stucki, Annette von Stackelberg und Philippe Racine. Prägend waren auch der langjährige Unterricht bei Robert Dick und die Meisterkurse bei Felix Renggli, Aurèle Nicolet und Bartold Kuijken.

Zahlreiche Kammermusik- und Orchesterprojekte ermöglichten ihr Begegnungen mit Komponisten wie Wolfgang Rihm, Toshio Hosokawa, Isabel Mundry, Daniel Ott, Frank Michael Beyer und Rudolf Kelterborn und Dirigenten wie Michael Gielen, Peter Hirsch, Stefan Asbury und Franck Ollu. Besonders interessieren sie der Austausch und die Zusammenarbeit mit Komponisten ihrer Generation, für die sie zahlreiche Uraufführungen realisierte. Außerdem beschäftigt sie sich intensiv mit Freier Improvisation sowie mit Alter Musik und spielt seit mehreren Jahren Traversflöte.

Bettina Danielle Berger hat mehrere Preise und Stipendien gewonnen und ist seit 2001 in der Förderung der Schweizerischen Studienstiftung.

Stand: 27.9.2010

Foto