Merve Kazokoglu

Merve Kazokoglu (*1982 in Ankara) erhielt im Alter von 6 Jahren ihren ersten Ballett- und Klavierunterricht.
1993 - 2000 besuchte sie die Klarinettenklasse des Staatskonservatoriums der Universität zu Istanbul.
1997 - 2002 erhielt sie Privatunterricht bei Alain Boeglin in Ankara (Fakultät für Musik und Darstellende Kunst der Universität Bilkent) sowie in Frankreich.
Nach mehreren Bundespreisen im Wettbewerb "Jugend musiziert" (u.a. 1. Bundespreis und dem Sonderpreis "Herbert Wurlitzer" in Berlin 2000) absolvierte sie 2002 das Abitur an der Deutschen Schule Istanbul und nahm ihr Klarinettenstudium als Stipendiatin des DAAD (2002-2007) an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Prof. Hans Dietrich Klaus auf, wo sie 2007 ihr Diplom erwarb.
2009 schloss sie ihr Kammermusikstudium an derselben Hochschule und absolvierte 2012 ihr Konzertexamen in der Klasse Prof. Thomas Lindhorst mit Auszeichnung.

Kazokoglu war 2007/08 Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt a.M. und wurde von der Kunststiftung NRW gefördert. Ihr besonderes Interesse gilt dem Komponisten Karlheinz Stockhausen und dem Musiktheater.

Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie u.a. bei Charles Neidich, Ernesto Molinari, Suzanne Stephens, Jörg Widmann, Auryn Quartett, András Schiff.

"Junge Solistin" des Staatlichen Sinfonieorchesters Istanbul (2008).
Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Förderung "Live Music Now" (2009-2012)
Auftritte bei "Bang on a Can Summer Music Festival" mit Bang on a Can All Stars, in North Adams/USA (2010).
Dreimonatiges Aufenthaltsstipendium an der Cité Internationale des Arts in Paris (2011).
Preisträgerin der Internationalen Stockhausen Kurse in Kürten (2011).

Stand: 12.10.2012

Foto