Ruth Velten, Saxofon

Geboren 1980 in Flensburg, lebt und arbeitet seit 2001 als freischaffende Saxophonistin in Berlin. Nach Studien an der UdK Berlin und der HfM Köln studiert sie zur Zeit im Konzertexamen an der HfM H. Eisler Berlin bei Prof. E. Feltz und Prof. W. Forman.

2005/06 war sie Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie Frankfurt/Main. Seit 2006 ist sie Stipendiatin der Friedrich-Jürgen Sellheim Gesellschaft Hannover und der Deutschen Stiftung Musikleben. Die junge Saxophonistin ist erste Preisträgerin nationaler sowie internationaler Wettbewerbe (u.a. Deutscher Musikwettbewerb 2008, Internationaler Kammermusikwettbewerb für zeitgenössische Musik Krakau/Polen (ehem. Penderecki-Wettbewerb) und dem Internationalen Musikwettbewerb Thessaloniki/Griechenland.

Sie ist regelmäßig auf verschiedenen Musikfestivals zu Gast wie dem Warschauer Herbst, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Schwetzinger Festspielen, dem World New Music Festival, MDR Musiksommer, dem Cambridge Summer Music fesival und dem Schleswig-Holstein Musikfestival.

Ruth Velten ist Sopransaxophonistin des sonic.art Quartetts, Mitglied der Ensembles für Neue Musik „SoundProjekt“ und arbeitet eng mit dem Ensemble Adapter zusammen. Als Aushilfe ist sie in verschiedenen Orchestern und Ensembles wie den Berliner Philharmonikern, dem RSO Saarbrücken dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder und dem Landessinfonieorchester Schleswig-Holstein tätig und arbeitete mit namenhaften Dirigenten wie Peter Eötvös, Sakari Oramo, Markus Stenz und John Sorgargs. Einspielungen liegen beim WDR, HR und MDR vor.

Stand: 27.9.2010

Foto