Pavlin Nechev, Klavier

"Ein pianistisches Feuer" (WAZ) entfachte Pavlin Nechev bei seinem Konzert im Lehmbruck Museum in Duisburg.

Sein Konzertdebüt mit Orchester gab der 1980 geborene Pianist aus Bulgarien in seinem Heimatland bereits mit elf Jahren, wo er bei Antoaneta Vodenitscharova lernte.

1999 kam er nach Deutschland, um seine Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen fortzuführen. Er studierte bei Boris Bloch, später bei Michael Roll. Seit 2000 ist er Gründungsmitglied des Klaviertrios "Trio Image" und seitdem in der Kammermusikklasse von Andreas Reiner. Seit 2006 ist Pavlin Mitglied der ECMA (European Chamber Music Academy) und arbeitet regelmäßig mit Hatto Beyerle, Johannes Meissl und Anner Bylsma. Pavlin Nechev hat 2007 sein Konzertexamenstudium abgeschlossen.

Pavlin Nechev ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe u.a.: 1. Preis und Sonderpreise "Roussel" und "Chopin" beim 3. Internationalen Klavierwettbewerb "Albert Roussel" in Sofia 1998; Klavierpreis des "Folkwangpreis Wettbewerbes" 2004; "Förderpreis für junge Künstler" der Köhler-Osbahr Stiftung, Duisburg 2003; 3. Preis und Publikumspreis beim 6. Internationalen Wettbewerb "Schubert und die Musik der Moderne" in Graz 2006 mit dem "Trio Image"; Gewinner des "Folkwangpreises" der Stadt Essen und des "Köhler-Osbahr" Wettbewerbes Duisburg im Mai 2008 mit dem "Trio Image"; Preis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim 5. Internationalen Kammermusikwettbewerb "Joseph Joachim" Weimar im November 2008 mit dem "Trio Image".

Pavlin Nechev war Stipendiat der "Internationalen Ensemble Modern Akademie" Frankfurt, gefördert durch die Kunststiftung NRW sowie der "Werner Richard Dr. Carl Dörken Stiftung" mit "Trio Image". Er ist Stipendiat 2007 der Stiftung der Rotarier.

Neben zahlreichen Konzerten in Bulgarien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Portugal, Finnland, in der Schweiz, in der Slowakei, in der Türkei und in USA u. a. beim 15. Chopin Festival, Paris, den Mosel Festwochen, dem Europe Music Festival, im Beethoven Haus Bonn, im Konzert-Zyklus "The Best of NRW", spielte er regelmäßig Konzerte mit dem "Trio Image". Darunter beim Internationalen Varna Sommerfestival, im Berliner Konzerthaus, bei der Schubertiade in Österreich, beim Gidon Kremer Festival in Lockenhaus und auf verschiedenen Festivals im In- und Ausland sowie zum Empfang der schwedischen Königin in Essen 2006. Seit 2006 ist er Mitglied der ECMA mit "Trio Image" (der Europäischen Kammermusik Akademie). Seit 2007 spielt er als Aushilfsmusiker bei Engagements des Ensemble Modern Frankfurt u. a. im Schauspielhaus Frankfurt und in der Philharmonie Essen. Mit der Neuen Philharmonie Westfalen spielte er das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen und mit der KOG spielte er das zweite Klavierkonzert von Rachmaninov im Gürzenich Saal in Köln unter der Leitung des Dirigenten Oliver Leo Schmidt.

Seit 1991 machte er zahlreiche Aufnahmen u.a. für den WDR, ORF, TV5 und MEZZO, Radio Deutschland, WCLV und bulgarische Rundfunkanstalten.

Er arbeitete mit zahlreichen Persönlichkeiten wie Detlef Kraus, Oxana Yablonskaya, Catherine Vickers, Milena Mollova, Bruce Vogt, Germaine Mounier, Ludmil Angelov, Pavel Gililov, Yang Chang-Cho, Vladimir Mendelssohn , Antonio Meneses und die ECMA Tutoren Bernhard Greenhouse, Gabor Takács-Nagy, Christoph Richter, Avedis Kouyoumdjian, Shmuel Ashkenasi, Marino Formenti , Ferenz Rados.

Stand: 27.9.2010

Foto