Vortrag von Heiner Goebbels

Er macht Musik sichtbar, Raum hörbar und Text auf raffiniert einfache Weise erlebbar. Der Komponist und Regisseur Heiner Goebbels zählt zu den bedeutendsten Protagonisten der internationalen Musik- und Theaterszene. Von 2012 bis 2014 ist er Intendant der Ruhrtriennale. Das Ensemble Modern Orchestra wird „De Materie“ im August 2014 zur Eröffnung der Ruhrtriennale aufführen. Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Offenen Ohren" der Freunde des Ensemble Modern e.V. statt.

Am 25. Juni 2014 (20 Uhr) ist Heiner Goebbels zu Gast im Haus der Deutschen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt und spricht über seine Inszenierung des Musiktheaters „De Materie“ des niederländischen Komponisten Louis Andriessen.

De „Materie“ reflektiert die Zusammenhänge von Materie, Geist und Gesellschaft in wechselnden Perspektiven: z.B. die niederländische Unabhängigkeitserklärung von 1581, eine Anleitung zum Schiffsbau von 1690, ein philosophisch-naturwissenschaftlicher Essay von 1651, die religiös-erotische Vision einer Nonne aus dem 13. Jahrhundert, ein kunsthistorisches Manifest, eine private Notiz zu Piet Mondrian, eine Tagebuchaufzeichnung von Marie Curie. In Andriessens Komposition stoßen diese Quellen in einem groß angelegten musikalisch-philosophischen Werk zusammen. Seine Musik ist wie Architektur. Sie pulsiert, schwebt und lässt dem Betrachter Raum.

25. Juni 2014, 20 Uhr
Haus der Deutschen Ensemble Akademie, Dachsaal
Schwedlerstr. 2-4, 60314 Frankfurt
Eintritt frei

Anmeldung erbeten: info@ensemble-modern.com

Foto