Kurt Weill Fest Dessau 2014

Beim Kurt Weill Fest Dessau 2014 sind das Ensemble Modern und die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) neben eigenen Konzerten erstmals auch in der Formation Ensemble Modern Orchestra (EMO) zu erleben. Der Konzertabend (28.02.) mit u.a. George Gershwins „Rhapsody in Blue“ bildet den Auftakt einer Reihe gemeinsamer Projekte des EMO mit ehemaligen und aktuellen Stipendiaten der IEMA – ermöglicht durch die Förderung der Kulturstiftung des Bundes. An den beiden folgenden Tagen sind beide Ensembles in Kammerkonzerten zu erleben: das EM spielt u.a. Paul Hindemith, Francis Poulenc und Bohuslav Martinu (01.03.), das IEMA-Ensemble (02.03.) u.a. John Cage, Karlheinz Stockhausen und Stefan Wolpe.

Foto