Konzert-Hörspiel ›Die Befristeten‹

Am 22. November 2013 führt das IEMA-Ensemble zusammen mit den Schauspielern Andrea M. Dewell, Heinrich Giskes, Nico Holonics, Roman Kurtz, Barbara Stollhans, Till Weinheimer und Lars Wellings unter der Leitung von Vimbayi Kaziboni das Konzert-Hörspiel ›Die Befristeten‹ im Rahmen von cresc... Biennale für Moderne Musik Frankfurt RheinMain auf.
Die Idee zur Vertonung von Elias Canettis ›Die Befristeten‹ entstand aus der Beschäftigung mit der bereits bestehende Hörspiel-Fassung des dramatischen Texts von Bernd Alois Zimmerman aus dem Jahr 1967. Der Fokus liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit Zimmermanns Werk und mit dem Hörspiel als Kunstform, das bis heute aufs engste mit dem Rundfunk und dem Medium des Radios in Verbindung gebracht wird. Ergebnis dieser Fragestellungen ist eine Neukomposition von Michael Obst für das IEMA-Ensemble, die an diesem Abend um 20 Uhr im Sendesaal des Hessischen Rundfunks uraufgeführt wird.
Obsts abendfüllendes Werk basiert auf einer eigens für diesen Anlass erstellten Strichfassung von Canettis Werk (Textfassung: Ursula Ruppel) und vereint improvisierte mit fixierten musikalischen Elementen. Gleichzeitig werden durch die Konzeption und Präsentation des Werks als „Konzert-Hörspiel“ die Produktionsbedingungen des Hörspiels, für gewöhnlich nur Resultat einer »unsichtbaren« Studioproduktion, in den Fokus gerückt und unter der Regie von Oliver Sturm zum Live-Ereignis.

Foto