10 Jahre IEMA

Die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) feiert in diesem Jahr mit einer Reihe von Aktivitäten ihr 10-jähriges Bestehen. Die IEMA wurde 2003 von Musikern des Ensemble Modern gegründet mit dem Ziel, das Wissen über inhaltliche und technische Anforderungen der zeitgenössischen Musik weiterzugeben. Seit ihrer Gründung bietet die IEMA ein Stipendienprogramm an, das seit 2006 in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst als Masterstudiengang durchgeführt wird. Insgesamt 150 Instrumentalisten, Klangregisseure, Komponisten und Dirigenten haben die Ausbildung mittlerweile absolviert. Dabei konnte die Zahl der Stipendien durch die Förderung der Kunststiftung NRW, der Kulturstiftung des Bundes, des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der Altana Kulturstiftung kontinuierlich ausgebaut werden, im aktuellen Jahrgang 2012/13 auf 20 Stipendienplätze. Doch die Aktivitäten der IEMA schließen weitere Ausbildungsangebote für unterschiedlichste Zielgruppen mit ein: Das Spektrum reicht von Education-Projekten an Frankfurter Schulen über einen Meisterkurse für Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" und internationale Meisterkurse bis hin zum Internationalen Kompositionsseminar.

Den Auftakt bildete ein Jubiläumskonzert am 20. April 2013 im Deutschlandfunk Köln, das im Rahmen des Forum Neuer Musik stattfand. Das aktuelle IEMA-Ensemble präsentierte Werke aus der Geschichte der Akademie wie Mauricio Kagels „Exotica“, Unsuk Chins „Fantaisie Mécanique“ und Maurice Ravels „Chansons Madécasses“ sowie die Uraufführung der Auftragskomposition „Colonies“ des ehemaligen Stipendiaten Steingrimur Rohloff. Das Konzert fand in Kooperation mit dem Deutschlandfunk und mit freundlicher Unterstützung der Kunststiftung NRW statt.

Im November 2013 ist ein weiteres IEMA-Jubiläumskonzert in Frankfurt beim Festival cresc...2013 geplant. Das IEMA-Ensemble spielt das Live-Hörspiel "Die Befristeten" nach Elias Canetti mit Musik von Michael Obst. Zum Festival erscheinen auch die Festschrift „10 Jahre Internationale Ensemble Modern Akademie“, eine CD mit Werken aus der Geschichte von 10 Jahren IEMA sowie eine CD mit Werken aus den Allianz Kompositionsseminaren.

FotoFoto