8. Internationales Kompositionsseminar der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA)

»Ein Komponist kann die Welt, in der er lebt, nicht gleichgültig betrachten. Menschliche Leiden, Unterdrückung, Unrecht ... all das kommt zu mir in meinen Gedanken. Wo es Schmerzen gibt, wo es Unrecht gibt, will ich mitsprechen durch meine Musik.«
Isang Yun

Transit | Wandlungen lautet die thematische Vorgabe des Internationalen Kompositionsseminars der IEMA, das unter der Leitung von Ensemble Modern und dem Komponisten und Dirigenten Enno Poppe 2017 zum achten Mal stattfindet und wiederum in das Festival „cresc... – Biennale für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main“ integriert ist.

Dieses Seminar ist mit seiner zweiteiligen Konzeption einmalig auf europäischer Ebene und seit mehreren Jahren eine Ausgangsplattform für manche internationale Komponistenkarriere.

In einer ersten, mehrtägigen try-out-Phase werden kompositorische Ideen der Teilnehmenden, die im Rahmen dieses Seminars neu entstehen, Klangvorstellungen und technische Ansätze mit dem Ensemble Modern geprobt und diskutiert. Dabei besteht in intensiven Arbeitsprozessen explizit die Möglichkeit, mit dem Dozenten und den Musikern in direktem Dialog Möglichkeiten und Anregungen zu erproben und weiter zu entwickeln.

In der zweiten Phase fließen die gewonnenen Erkenntnisse und Ideen in die neuen Stücke ein und die Werke werden fertig gestellt. Nach einer Probenphase, in der auch Raum für Austausch und Diskussion gewährleistet ist, werden die Werke uraufgeführt.

Das 8. Internationale Kompositionsseminar, einschließlich des Abschlusskonzerts, findet im Rahmen der 4. Auflage des Festivals „cresc... – Biennale für Moderne Musik“ statt. Durch die Einbindung in ein internationales Festival und gestützt durch die Medienkooperation mit dem Hessischen Rundfunk, erfährt das Kompositionsseminar eine besondere mediale Aufmerksamkeit und das Konzert eine gesteigerte Wahrnehmung.

Inhaltlich ist das Seminar mit dem Festivalthema „Transit | Wandlungen“ von cresc...2017 verbunden. Musik und Klangkunst sind geradezu intrinsisch mit dem Begriff des Transits verbunden und bilden ein Spannungsfeld, dem im Festival ein besonderer Raum gegeben wird. Zu vorderster Stelle mit Künstlern, die Brücken schlagen, Grenzen überschreiten, sich wiederholt neu verorten, sich zwischen Ländern, Kulturen und Genres bewegen.

Getragen wird cresc...2017 von Ensemble Modern und hr-Sinfonieorchester in Kooperation mit weiteren Partnern.

Interessierte Komponisten (mit Wohnsitz im europäischen Raum) sind eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen.

Zeitraum der Projektphasen:
05.–08. März 2017 in Frankfurt
ca. 11.–19. November sowie 26. November 2017 in Frankfurt
(uneingeschränkte Anwesenheitspflicht in beiden Phasen)

1. Phase 05.–08. März 2017
In der ersten Phase werden im Sinne von try-outs die Kompositionen und Ideen, die im Rahmen dieses Seminars neu entstehen, mit Ensemble Modern und Enno Poppe geprobt und auch diskutiert werden. Dabei existiert in intensiven Arbeitsprozessen explizit die Möglichkeit, hier zuerst nur Teile oder Elemente der entstehenden kompositorischen Ideen oder Klangvorstellungen zu proben und zu erarbeiten.

2. Phase ca. 11.–19. November 2017
Aus der ersten Phase gewonnene Erkenntnisse und Ideen werden von den Komponisten in ihr Stück eingearbeitet und das Material rechtzeitig zur zweiten Phase (bis 1. Oktober 2017) fertig gestellt.
Diese Probenphase, in der auch Raum für Austausch und Diskussion gewährleistet ist, mündet in das Abschlusskonzert am 26.11.2017 im Rahmen von cresc...2017.

Abschlusskonzert:
26. November 2017 im Rahmen von „cresc... – Biennale für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main“. Aufzeichnung und Sendung durch hr2-kultur.

Altersbegrenzung: 35 Jahre

Bewerbungsfrist: 18. September 2016

Auswahl/Benachrichtigung:
bis Ende Oktober 2016. Mit der Auswahl der Teilnehmenden und der Entscheidung über die Vergabe einer Komposition für Ensemble werden den Teilnehmenden die genaue Besetzung sowie alle relevanten weiteren Konditionen mitgeteilt.

Kostenübernahme durch die IEMA: Reise (innerhalb Europas / Economy Class Flugticket bzw. 2. Klasse Bahnticket) und Unterbringung in Frankfurt am Main.

Bewerbungsunterlagen – ausschließlich in digitaler Form:
•Ausführliches Künstlerportrait nebst tabellarischem Lebenslauf und Werkverzeichnis (PDF-Dokument)
•Kurze Beschreibung / Skizze der kompositorischen Idee zum Thema „Transit | Wandlungen“ (PDF-Dokument)
•1-2 Partituren von Ensemblewerken (als PDF-Dokument) und (nach Möglichkeit) Aufnahme als Download (mp3-Datei).

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an: iks@ensemble-modern.com

Veranstalter:
Internationale Ensemble Modern Akademie
Schwedlerstr. 2-4
D-60314 Frankfurt am Main

Kontakt und weitere Informationen:
cresc... Biennale für Moderne Musik
Kathrin Schulze
E-Mail: iks@ensemble-modern.com

Das Internationale Kompositionsseminar findet in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung statt.